19.03.2020

Coronavirus -
und was uns dazu nicht gesagt wird

Momentan wird das Land und im Grunde die ganze nördliche Hemisphäre in Angst uns Schrecken versetzt, so dass etwas Beruhigung bei vielen Menschen Not tut.

Ich habe deshalb beschlossen, auch auf den Seiten über die Öl-Eiweiß-Kost, welche natürlich hauptsächlich von an Gesundheit interessierten Menschen besucht wird, das Thema einmal von der anderen Seite zu beleuchten, bzw. beleuchten zu lassen. Wie in den letzten Jahren gewohnt, werden wir auch bei diesem Thema einmal wieder komplett einseitig informiert. Welchen Interessen das in Wirklichkeit dient, ist mir selber noch nicht so ganz klar. Sicher scheint mir zu sein, dass auch hier, genau so wie bei den bisherigen "Gesundheitskatastrophen und Pandemien (Sars, Vogelgrippe & Co.) im großen Stil Geld verdient wird. Der Hauptgrund kann das diesmal aber sicher nicht sein.

Im Netz finden sich viele Vermutungen darüber, ob das Virus einem entsprechenden Labor in Wuhan entfleucht ist, absichtlich in die Welt gesetzt wurde oder Anderes. Mir selber erscheint das ziemlich unwichtig. Viel bedeutsamer ist für mich die Frage, warum mit dem Virus so umgegangen wird, wie das aktuell geschieht. Es könnte mit ihm ja auch so umgegangen werden, wie in allen vergangenen Jahren. Was ist diesmal anders? "Aber das sieht man doch. Es ist doch viel tödlicher und gefährlicher, als die herkömmlichen Grippeviren, vor allem für die alten bzw. vorerkrankten Menschen!", könnten Sie mir jetzt entgegnen. Aber ist das wirklich so?

In jedem Fall werden wir über die Mainstream-Medien ausschließlich mit solchen Informationen gefüttert. In den freien Medien (vorwiegend im Netz zu finden), welche von den "guten" Medien als die "Fake-News-Medien" bezeichnet werden, kommen aber auch ganz andere Fachleute zu Wort, denen man ihre Kompetenz sicher nicht absprechen kann, auch wenn das jedes mal wieder versucht wird (vgl. die damaligen Aussagen der 100 Lungenärzte zum Thema Feinstaub und Diesel).

Wenn Sie sich das folgende Interview angeschaut haben (oder als MP3 angehört haben), dann werden Sie verstehen, wie ich auf solch' "kühne" Gedankengänge komme.

Beachten Sie bitte, das die im Folgenden verlinkten Videos möglicherweise von YouTube gelöscht werden, da sie eine unerwünschte Informationsweitergabe beinhalten. Wenn das der Fall ist, dann laden Sie sich die jeweilige MP3-Datei herunter. Diese Dateien sind unabhängig von YouTube.

Dr. Wolfgang Wodarg

Von Dr. Wolfgang Wodarg werden Sie bei Bedarf noch viele weitere Videos auf YouTube finden. Folglich steht er auch in den Mainstream-Medien schon ziemlich unter Feuer. Auch Wikipedia hat - wen wundert es - seinem Eintrag inzwischen Entsprechendes hinzugefügt. Bei den anderen hier im Folgenden vorgestellten Kritikern ist das bis zum heutigen Datum noch nicht passiert, wird aber nicht lange auf sich warten lassen.

Dr. Wolfgang Wodarg zum Thema: Coronavirus

Das Interview als MP3-Download (rechte Maustaste):
Dr. Wolfgang Wodarg zum Thema Coronavirus

Und hier noch der Link zur Webseite des Dr. Wodarg, auf der Sie weitere Videos und erläuternde Grafiken finden, die eine deutliche Sprache sprechen und seine Aussagen untermauern:

Corona - Infoseite Dr. Wodarg

Wenn man das gelesen hat, kann man nicht anders, als sich zu fragen: Welches Interesse steht dahinter, dass man mit der Grippewelle dieses Jahres so anders umgeht, als sonst? Wer hat ein Interesse daran, die Menschen jetzt so in Panik und Schrecken zu versetzen, dass sie es klaglos hinnehmen, dass der weltweiten Wirtschaft damit geradezu ein Todesstoß versetzt wird? Es ist doch offensichtlich, dass die Folgen für das Leben der Menschen die gesundheitlichen Probleme einer Grippewelle weit, weit weit in den Schatten stellen werden. Ich persönlich gehe davon aus, dass auch der Euro in seiner jetzigen Form diesen Sturm nicht überleben wird.

 

21.03.2020

Ich betone hier noch mal, dass es mir mit der zur Verfügungstellung dieser Infos nicht darum geht, Sie zu motivieren, in irgendeiner Form die aktuell vorgeschriebenen und fast täglich weiter einengenden Umgangs- und Verhaltensformen zu umgehen. Hier geht es darum, die Angst vor eigener Erkrankung abzulegen oder wenigstens zu relativieren. Das hilft im Übrigen auch dem Immunsystem dabei, Sie gesund zu erhalten.

Und wo ich schon mal dabei bin: Was kann man tun, um nicht zu erkranken, denn dem Virus aus dem Weg zu gehen, ist auf Dauer sowieso nicht möglich. Es geht also darum, das Immunsystem zu stärken, so dass Viren getrost kommen dürfen und man zu denen gehört, die nicht einmal etwas davon bemerken. Auch dieses Phänomen wird in den Medien ja immer wieder beschrieben. Wie es zu solch "unglaublichen" Phänomenen kommt oder was das aussagt, darüber erfährt man natürlich nichts. Eine Erklärung dazu, würde schließlich die medizinischen Ansätze gegen Bakterien, Viren & Co. seit Louis Pasteur in Frage stellen.

Das näher auszuführen, führte hier zu weit. Dazu aber so viel:

Antoine Béchamp und Louis Pasteur waren Mitte des 19. Jahrhunderts in Paris tätig und forschten auf dem Gebiet der Chemie und der Entstehung von Krankheiten. Béchamp verfocht die Ansicht, dass man den Organismus in der Abwehr von schädlichen Stoffen und Einflüssen unterstützen und stärken müsse, um ihn gesund zu erhalten oder gesunden zu lassen (Stärkung des Immunsystems). Pasteur hingegen vertrat die Ansicht, dass es in erster Linie wichtig sei, den Organismus vor diesen "feindlichen Stoffen und Einflüssen" zu schützen. Seine Auffassung hat sich in der Medizin durchgesetzt, weshalb wir es heute beim Thema: CORONA in erster Linie mit Handschuhen, Mundschutzen, Desinfektionsmitteln und Quarantaine zu tun haben, anstatt mit unverarbeiteten, frischen und energiereichen Lebensmitteln, Vitamin D oder Spaziergängen an der frischen Luft.

Dr. Karl Probst

Der 2. Gesundheitsbrief diesen Jahres von Dr. Probst beschäftigt sich mit genau diesem Thema:

Gesundheitsbrief Nr.2-2020: Corona-Virus - Alarm, was nun?

Dr. Claus Köhnlein

Und hier noch eine weitere "Beruhigungspille" von YouTube:

Alles nur Panik meint Dr. Claus Köhnlein

Und als MP3 zum anhören oder herunterladen:
MP3: Alles nur Panik meint Dr. Claus Koehnlein

Dr. Köhnlein äußert sich auch in "Der fehlende Part": Corona: "Die Epidemie, die nie da war" Dr. med. Claus Köhnlein. Achten Sie besonders darauf, was er ab der Position 14:44 über seine Lektüre in der medizinischen Fachzeitschrift The Lancet berichtet. Dafür sollte man sich unbedingt interessieren, wenn man mit Grippesymptomen unbedingt einen Coronatest machen lassen will. Nachdem Sie das gehört haben, werden Sie das vermutlich schön sein lassen.

Wenn Sie sich nun diese Videos und besonders auch die Seite von Dr. Wodarg zu Gemüte geführt haben, dann schauen Sie sich nun noch an, wie die "wahrheitsliebenden, objektiven und den korrekten wissenschaftlichen Erkenntnissen verpflichteten" Staatsmedien versuchen, gegen die "aufmüpfigen, verschwöhrungstheoretischen und sicher irgendwie auch rechtsradikalen" freien Medien zurückschlagen. Schauen Sie sich das folgende Video bitte erst an, wenn Sie sich über die bisher weiter oben verlikten Videos informiert haben. Dann kann Ihnen das, was Ihnen das folgende Video von Harald Lesch suggeriert, auch nichts mehr groß anhaben. Sie werden jetzt vielleicht auch verstehen, wie Sie über die Mainstream-Medien in bestimmte Richtungen manipuliert und gesteuert werden. Und das ist leider nicht nur bei diesem Thema so. Coronavirus unnötiger Alarm bei COVID-19? | Harald Lesch Das soll wahrscheinlich die Antwort auf Dr. Wodarg sein.

28.03.2020

In den letzten Tagen wurde das Land im Grunde komplett still gelegt. Viele Läden und Betriebe sind zu. Ich gehe davon aus, dass viele davon auch nicht wieder werden öffnen können. Ich selber bin als einzelner Freiberufler (Gitarrenlehrer) teilweis ebenfalls davon betroffen und meine diesbezügliche Angst ist deutlich größer, als die vor dem Virus. Vielleicht kann der ein oder andere Leser mir ja da durch die Unterstützungsmöglichkeiten für meine quasi "ehrenamtliche" Tätigkeit an diesen Seiten hier etwas unter die Arme greifen

Inzwischen gibt es auch ein Video von Dr. Probst zum allgegenwärtigen Thema:

Coronavirus Panik

Und als MP3 zum anhören oder herunterladen:
MP3: Dr. Probst: Coronavirus Panik

Ab jetzt werde ich hier einfach nach und nach Videos zur Aufklärung und Auflösung von Ängsten und Panik auflisten, so, wie sie mir pö a pö bei meinen Recherchen in die Hände bzw. Ohren fallen. Ich lasse dabei nur Fachleute, von praktischen Ärzten bis hin zu hoch dekorierten Wissenschaftlern aus den oberen Rängen zu Wort kommen. Diejenigen unter meinen Lesern, welche die Geschichte Dr. Budwigs kennen, wird es nicht wundern, dass es möglich ist, dass Wissenschaftler und Forscher nicht gehört werden, wenn es um andere Interessen geht. Wie wäre es sonst möglich, dass bis zum heutigen Tag die Regale der Supermärkte mit Margarine gefüllt sind, obwohl deren gesundheitsschädliche Wirkung seit den 50er Jahren durch Dr. Budwig unwiderlegbar wissenschaftlich erwiesen ist.

Auch ist heute beim Thema: CORONA wieder zu beobachten: Es sind diejenigen Fachleute, die das Renten-, bzw. Pensionsalter überschritten haben und damit nicht mehr die Lebensgrundlage ihrer Familien riskieren, welche öffentlich ihre "unerwünschten" Auffassungen und Erkenntnisse vertreten. Dass Angst ein mächtiges Werkzeug ist, um Menschen zu steuern, lässt sich gerade in diesen Tagen wieder besonders gut beobachten.

Sucharit Bhakdi

Stellungnahme zu Corona von Sucharit Bhakdi (emeritierte Professor für Mikrobiologie):

Corona-Krise: Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind

Und als MP3 zum anhören oder herunterladen:
MP3: Corona-Krise: Prof. Sucharit Bhakdi erklärt warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind

Karin Mölling

Karin Mölling (emeritierte Professorin) im Interview bei Radio Eins:

Corona - Informationen, Kritik und Mainstream konträre Meinungen - Karin Mölling

Und als MP3 zum anhören oder herunterladen:
MP3: Corona - Informationen, Kritik und Mainstream konträre Meinungen - Karin Mölling

Dr. med. Jenö Ebert

Vom Coronavirus zur Testepidemie - Dr. Jenö Ebert

Und als MP3 zum anhören oder herunterladen:
MP3: Vom Coronavirus zur Testepidemie - Dr. Jenö Ebert

01.04.2020

Prof. Dr. Carsten Scheller

Prof. Dr. Carsten Scheller ist Professor für Virologie an der Universität Würzburg. In einem Podcast für das Vitalstoff.Blog erläutert Prof. Scheller am 24. März 2020 seine Einschätzung. Da es sich um einen Podcast handelt, stelle ich hier nur die MP3-Datei zur Verfügung:

Corona Virus - Prof. Dr. Carsten Scheller bekräftigt Vergleich mit Influenza

02.04.2020

Sollten Sie noch mehr und ausführlichere Infos zu Ihrer Beruhigung benötigen, verlinke ich Ihnen hier abschließend eine täglich aktualisierte und wirklich lesenswerte Infoseite:

Fakten zu Covid-19

 

nach oben / up