Brustkrebs 6 2.Update

DCIS Brustkrebs - Update 2

Update zu diesem Erfahrungsbericht, ca. 3 Jahre später

Kurze Erläuterung zuvor:

Im Februar letzten Jahres starb der Vater von Frau H., was sie in eine ziemliche heftige, seelische Krise hinein beförderte. Im Sommer schrieb Sie mir dann folgende Zeilen:

"Ich bin unendlich froh darüber, das ich durch die Budwigkost meine Brusterkrankung doch recht gut im Griff hatte. Aber....

Genau nach Vaters Tod, hat sich in rechter Brust wieder ein Knoten gebildet, aber ich machte mir darüber eigentlich nicht sonderlich Gedanken. Ich war nur wegen meiner Familie resp. Vaters Tod in einen richtigen Strudel geraten. Denn ich konnte es mit dem Verhalten meiner Familie gegenüber Vater nicht mit meinen Gefühlen und Gedanken vereinbaren, wie sie gegen Außen sich gaben.
Und ich denke heute, genau das hat sich in meiner Brust festgesetzt. Und meine Gefühlen und Gedanken kreisten immer im selben Kreis, wie komme ich da wieder raus, das es mir gut geht.
Und nur seit einer Woche, hat sich so vieles verändert, ich bin wieder langsam aber sicher mit mir im Reinen. Morgen Montag werde ich mit meiner Mutter nochmals über alles reden, und dann denke ich, das ich nur noch positiv in meine Zukunft gehen kann."

Frau H. hat damals sehr deutlich den Zusammenhang zwischen ihrem körperlichen Geschehen und den seelischen Vorgängen wahrgenommen und sich und in der Folge auf dem seelischen Gebiet wieder aktiv "klar Schiff" gemacht. Das ist meiner Erfahrung nach bei vielen Krebserkrankungen ein sehr wichtiger Faktor, den jede/r Betroffene/r bei sich selbst einmal unter die Lupe nehmen sollte. Ich gehöre nicht zu denen, die solche Zusammenhänge verallgemeinern und "immer und in jedem Fall" sagen, aber seelische Prozesse und vor allem die innere Haltung des Betroffenen spielen in den meisten Fällen eine sehr große Rolle bei der Frage, ob ein Organismus sich wieder 'auf die Füße stellt' oder nicht.

Scheuen Sie sich nicht davor, gerade in diesem Punkt auch Hilfe von außen in Anspruch zu nehmen: seien es klärende Gespräche mit Freunden oder an Konflikten Beteiligten, Teilnahme an Familienaufstellungen nach Hellinger oder auch psychotherapeutische Verfahren.

19.02.2012

Lieber Herr Bierschenk

ich melde mich mal wieder bei Ihnen, und möchte Ihnen mitteilen, das es mir gut geht! :-)

Es hat sich seit einem Jahr sehr vieles verändert. Ich fand seelisch wieder festen Boden unter mir, und seit dem fühle ich mich sehr sehr gut.

Ich hätte nie gedacht, welch negativen Effekt das Denken mit sich bringt, tut man ja auch unbewusst, seelischen Altlast (im Rucksack) mit sich zu tragen. Schock/negative Erlebnisse hängen einem wie Blei im Lebensrucksack, und wenn die nie richtig aufgearbeitet werden, kann dies verheerende Auswirkungen mit sich bringen. Man schläft schlecht, isst nicht richtig und falsch, (was einem auch nicht bewusst ist).. und vieles mehr!

Erst die Erkrankung (Brustkrebs) hat mir nach und nach in vielen Dingen die Augen wirklich geöffnet. Man muss aber auch stark sein, vor allem der Schulmedizin die Stirn zu bieten, und NEIN sagen zu können. Darauf bin ich heute noch sehr froh, das ich mich dazu durch ringen konnte.

Erst durch Ihre Webseite: www.oel-eiweiss-kost.de wurde mir vieles bewusst, das ich mein Leben umändern muss, vor allem in der Ernährung, und auch die tägliche Bewegung, was in meinen Augen ganz ganz wichtig ist!

Ich habe heute 3 Elemente, die mich täglich begleiten, und die ich NIE MEHR los lassen werde. Denn seit ich diesen Weg gehe, bin ich fit wie ein Turnschuh, auch ohne aktiven Sport!

Mit meinen Erfahrungen der Erkrankung und meiner ehemaliger Lebensweise, resp. meinem Lebenswegs, möchte ich allen aufzeigen, das es möglich ist, wieder GESUND werden zu können. Meine jetzige Gesundheit ist das Ergebnis eines Weges, denn die Schulmedizin nicht unterstützt, warum auch??? - weil Sie daran NICHTS verdienen können.

Lieber Herr Bierschenk, ich bin unendlich dankbar und sehr sehr glücklich, das ich Ihnen im Web begegnen durfte. Nur durch Ihre offene und ehrliche Haltung zu Dr. Johanna Budwig, ist Ihre ganz wertvolle unersetzliche Webseite entstanden, und ich hoffe sehr, das Sie Ihre Arbeit Ihr Leben lang weiter führen werden. Ihre Arbeit ist unbezahlbar!!! Ganz herzlichen Dank für Ihre unendliche Bemühungen und unermüdlichen Einsatz für die Budwig Ernährung!

Herzliche Grüsse S. H.

Brustkrebs 6 - 1. Update  < - > Brustkrebs 7

-o-o-o-

© www.oel-eiweiss-kost.de 02/2012

nach oben