Brustkrebs 13 + 14

2 weitere Brustkrebs-Erfahrungsberichte der Flaxseedoil2-Yahoo Gruppe aus dem Jahr 2011

Am 28. Juni 2011 schrieb Mary Elena an das Forum:

"Im letzten Dezember bekam meine Tochter die Diagnose: Brustkrebs im IV. Stadium mit Metastasen in den Lungenflügeln und dem Sternum [Brustbein].

Sofort stoppten wir jegliches Rindfleisch, Schwein & Zucker. Wir fingen an frische Säfte zu pressen, Aloe Vera & Noni-Saft zu nehmen. Allerdings konnte ihr System diese Diät nicht vertragen. Ihr Zustand verschlechterte sich sehr schnell und so suchte ich nach einer Krebs-Diät und fand Budwig. Sie begann am 4. April mit der Öl-Eiweiß-Kost und von da an änderten sich die Dinge. Es gab einige Hochs und Tiefs, aber insgesamt waren die Verbesserungen absolut dramatisch. Heute lebt sie praktisch ein normales Leben, der einzige Unterschied ist, dass sie jetzt zu 100% der ÖEK und den zugehörigen Änderungen im Lebensstil folgt und wir zwei oder drei mal pro Woche einen Kaffeeeinlauf machen.

Danke für Eure ermutigenden und Hoffnung bringenden Worte. Das hilft den Anderen, dabei zu bleiben. ES FUNKTIONIERT SEHR SICHER.

Maria Elena"

-o-o-o-

Am 2. Dez. 2011 schrieb Melanie bezüglich Brustkrebs:

"In 2006 wurde bei mir ein hoch aggressiver (östrogen dominanter) Brustkrebs diagnostiziert, Obwohl ich eine Lumpektomie [brusterhaltende chirurgische Entfernung eines kleinen Tumors] hatte, entschied ich mich gegen eine Chemo und Bestrahlung, wie sowohl meiner Chirurgin, als auch mein Onkologe empfahlen. Dann sagte ich meiner Chirurgin, dass ich zunächst ein alternative Behandlung ausprobieren würde. Sie fing an zu schreien und prophezeite, dass mein Körper innerhalb von 2 Jahren voll von Krebs sein würde. Diese Aussage verfolgte mich mich jedes mal, wenn ich einmal einen kleinen (oder nicht so kleinen) negativen Einbruch in meiner Gesundheit hatte. Das machte mich dann immer fertig, denn ich hätte die Chemo machen sollen, blah, blah, blah und so weiter. Ich denke, ihr kennt diese Gedanken.

Die Heilung von Krebs ist eine lange, harte Reise. Jedenfalls für mich. Es ist keine Frage, dass es mir so gut geht, wie nie, seit ich dem Budwig-Protokoll folge. Direkt bevor ich damit begann, war ich in einem ziemlich schlechten Zustand. Ich war ans Haus gefesselt mit Schmerzen und Müdigkeit und fragte mich, ob es mir gelingen würde, da durch zu kommen. Gott sei Dank bin ich nun in der Lage einen normalen Tagesablauf zu leben und bin jetzt nach 13 Monaten mit der Öl-Eiweiß-Kost voller Energie.

Melanie"

Brustkrebs 12 < - > Brustkrebs 15

-o-o-o-

© www.oel-eiweiss-kost.de 08/2015

nach oben