Diabetes 2

Eine anonyme Nachricht an die Flaxseedoil2-Yahoo-Gruppe

28. April 2015

Hallo!

Vor 3 Jahren hatte ich eine OP wegen eines Gebärmutterkrebses. So weit, so gut, aber dann - vor einem Jahr - musste meine linke Niere wegen eines Urothelkarzinoms entfernt werden. Man hat auch festgestellt, dass sich einige Knötchen in meiner Lunge, welche bereits unter Beobachtung standen, in ihrer Größe verdoppelt hatten.

Vor vier Monaten begann ich dann mit der Öl-Eiweiß-Kost, also etwa ein Jahr nach meiner Nieren-OP - einem Jahr, in dem ich gegenüber der Tatsache, dass ich selber beeinflussen kann ob mein Krebs zurück kommt oder nicht, völlig blind war.

Vor einigen Wochen zeigte mein letztes CT keine weitere Vergrößerung dieser Knötchen und WENN überhaupt, dann weniger als 1 mm. Man weiß nicht ob es Krebs ist oder nicht, aber sie beobachten es sorgfältig.

Zwei Monate nach meinem Startseite mit der ÖEK hatte ich meine normalen Laboruntersuchungen: Meine Nierenwerte waren von sinkenden 41 wieder auf einen normalen Wert von 67 gestiegen!

Seit mehr als 10 Jahren bin ich Diabetikerin und sehr empfindlich gegenüber Kohlehydraten. Mein Blutzucker ist nun von hohen Werten zwischen 200 und 300 auf einen konstant niedrigen Wert von 100 gefallen.

Jetzt brauche ich kein Victoza mehr zu nehmen und kann meine Insulindosis halbieren.
Meine Haut sieht sehr gesund aus, ich halte keine längeren Mittagsschläfchen mehr und habe überhaupt viel mehr Energie! Auf jeden Fall werde ich die ÖEK beibehalten, um eine Rückkehr des Krebses möglichst zu verhindern.

 

Diabetes1 < - > Diabetes3

-o-o-o-

© www.oel-eiweiss-kost.de

nach oben