Gebährmutterhalskrebs 3

Gebärmutterhalskrebs mit Lungenmetastasen

Nachricht vom 7. Juni 2018 an die Flaxseedoi2 Yahoo-Gruppe

Hallo, alle zusammen,

dies ist meine erste Nachricht hier, aber ich lese all Eure Postings. Ich habe Gebärmutterhalskrebs im IV. Stadium mit Metasteasen in der Lunge.

Mit der Öl-Eiweiß-Kost habe ich vor zwei Monaten begonnen. Das CT (Computertomographie) von gestern zeigte, dass sich beide Lungentumore um die Hälfte ihrer ursprünglichen Größe verkleinert haben. Einer ist fast ganz verschwunden.

Mein Onkologe war verblüfft. Ich habe Chemo und Bestrahlung verweigert, als die Metastasen entdeckt wurden und begann sofort mit der Quark-Leinöl-Creme und und einer kompletten Ernährungsumstellung, die vorwiegend aus rohem Obst und Gemüse, Nüssen, Samen und wildem Lachs besteht. Er wusste nicht, was er sagen sollte.

DANKE an Dr. Budwig, für ihre jahrelange Arbeit und auch an Euch, die ihre Arbeit weiter tragen. Ihr rettet wirklich Leben.

Es lebe das Leben,

D.

 

Update vom 22. Jan. 2019

Ich würde Euch gerne ein Update geben, seit dem ich von meinem Gebärmutterhalskreb (Stadium 4) mit Lungenmetastasen berichtete. Das war vor 5 Monaten und ich erzählte, dass das CT eine 50%ige Verkleinerung meiner Tumore ergeben hatte, nachdem ich zwei Monate die ÖEK praktizierte. Vor zwei Wochen hatte ich ein weiteres CT, welches zeigte, dass meine Tumore überhaupt nicht mehr gewachsen sind und dass es keinerlei Anzeichen eines weiteren Krebses gibt.

Mein Onkologe war ziemlich erstaunt. Es ist ihm bewusst, dass ich nach meiner Hysterektomie (Gebärmutterentfernung) vor drei Jahren alle konventionellen Therapien abgelehnt und mich einer vollkommen natürlichen Ernährung zugewandt hatte: keine verarbeiteten Zucker, keinerlei verarbeitete Lebensmittel, kein Fleisch, Käse und auch keine sonstigen Milchprodukte. Ihm ist auch klar, dass ich jetzt der ÖEK folge und medizinisches Cannabisöl – welches in meinem Staat erlaubt ist – nutze. Er sagte mir, dass ich nach allen Krebsstatistikem inzwischen tot sein müsste. Außerdem war er überrascht, dass ich perfekt gesund aussehe und ich mich auch so fühle.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass ich bei der Auswahl meiner gesunden Lebensmittel und der Öl-Eiweiß-Creme nicht ein einziges mal geschummelt habe. Inzwischen betrachte ich Zucker und verarbeitete Lebensmittel usw. als Brennstoff für Krebs. Ich werde nie zu dieser Art der Ernährung zurückkehren. Mein Leben hängt davon ab. Also, von dieser Krebs im 4. Stadium Überlebenden an alle, die dies' lesen: Der Ansatz nach Dr. Budwig ist die Sache, wenn man ihm korrekt folgt. Gebt ihn nicht auf!

Grüße an Euch alle,
D.

Update vom 20. Sept. 2019

Ich dachte mir, dass es meine „Krebsbekämpfungsbegleiter“ hier interessieren würde, mein onkologisches Update von gestern im Babtist MD Anderson Hospital zu erfahren.

Seit 4 Jahren lebe ich nun mit meinem Zervixkarzinom 4. Grades mit Lungenmetastasen. Die Chemo habe ich vor eineinhalb Jahren verweigert. Seit dem esse ich täglich meine empfohlene Dosis an Öl-Eiweiß-Creme und ausschließlich Lebensmittel von der „Erlaubt“-Liste.

Der Scan gestern zeigte, dass meine Lungentumore immer noch stabil und inaktiv sind und es sonst keinerlei Anzeichen von Krebs gibt. Mein Onkologe bleibt weiterhin ungläubig, gab aber zu, dass ich inzwischen tot sein müsste. Aber ich sehe eher aus wie das Ebenbild der absoluten Gesundheit. Momentan ist er ziemlich sicher, dass ich frei von Krebs bin. Trotzdem werde ich nie mehr zu meinem Lebensstil vor der Erkrankung zurückkehren. Dr. Budwig und diejenigen, die diese Website unterstützen, haben mir das Leben gerettet !!!

Vielen Dank und an diejenigen, die dies lesen und sich fragen, ob es wirklich funktioniert: Folgt religiös den Vorgaben Dr. Budwigs! Es ist das einzig Wahre !!!

Ich wünsche Euch allen viel Erfolg,
D., Florida, USA

Gebärmutterkrebs 1 < - > Gehirntumor 1

-o-o-o-

© www.oel-eiweiss-kost.de 09/2019

nach oben