Startseite Erfahrungsberichte Generelle Themen im eigenverantwortlichen Umgang mit schweren Erkrankungen

Generelle Themen im eigenverantwortlichen Umgang mit schwerer Erkrankung

Schwerpunkt ist auch hier die Krebserkrankung

Wenn Menschen versuchen, abseits des klassischen, schulmedizinischen Weges oder parallel zu diesem einer Krebserkrankung zu begegnen, dann tauchen immer wieder gleiche Probleme und Hürden auf diesem Weg auf. Dabei handelt es sich in aller Regel um Hindernisse, welche im Umgang mit Freunden und Verwandten, dem schulmedizinischen Personal oder in den eigenen Ängsten und Befürchtungen ihren Ursprung haben.

Da diese Fragen sicher für Betroffene von großem Interesse sind und es auch von besonderem Interesse ist, wie andere diesen Problemen begegnen bzw. begegnet sind, erscheint es mir sinnvoll, hier neben den eigentlichen Erfahrungsberichten auch noch solche Themen zur Sprache zu bringen. Natürlich muss letztlich jeder seinen eigenen und für ihn selber stimmigen Weg einschlagen, doch bei diesen Entscheidungsprozessen sind Erfahrungen anderer Menschen sicher sehr hilfreich. Manchmal eröffnen sich dadurch auch völlig neue Perspektiven und Wahlmöglichkeiten für den eigenen Weg, welche man vorher überhaupt nicht gesehen hat.

-o-o-o-

1   Nach drei Monaten Öl-Eiweiß-Kost hat sich der Tumor fast verdoppelt

1. Was tun, wenn sich der erwartete Erfolg der alternativen Herangehensweise (in dem Fall: ÖEK) nicht einstellt, bzw. wenn die Entwicklung anders verläuft als erwartet?
2. Wie kann man mit der Situation umgehen, wenn einen alle umgebenden Menschen (Ärzte, Verwandte, Freunde) von dem „Blödsinn“ der alternativen Vorgehensweise abbringen wollen? Wie einen eigenen Weg finden?

2 Viel zu spät haben wir im Internet diese Homepage gefunden

Sehr geehrter Herr Bierschenk,
viel zu spät haben wir im Internet Ihre Homepage gefunden. Jetzt - nachdem mein Lebenspartner seit 2 Jahren tot ist - möchte ich meine Erfahrungen mit der ÖEK mit Betroffenen teilen. Vielleicht gelingt es mir, andere vor den Fehlern zu warnen, die wir begangen haben und die aus meiner heutigen Sicht das Fortschreiten der Krankheit begünstigt haben.

-o-o-o-

© www.oel-eiweiss-kost.de 04/2018

nach oben