Erfahrungsberichte:

Öl-Eiweiß-Kost bei Krebserkrankungen

Im Menü auf der linken Seite finden Sie unterhalb des Menüpunktes:"Generelle Probleme im eigenverantwortlichen Umgang mit schwerer Erkrankung" die eigentlichen Erfahrungsberichte. Diesen oberen Menüpunkt können Sie sich für später merken. Zunächst kann er ruhig erst einmal übersprungen werden, aber ich rate Ihnen, später, wenn Sie einmal in die ÖEK eingestiegen sind, sich auch die dort zu findenden Fragen und Antworten von Anwendern zu Gemüte zu führen.

Die im Menü darunter zu findenden Erfahrungsberichte in dieser Unterkategorie (Krebserkrankung) sind nach den verschiedenen Tumorarten sortiert und gruppiert. Die Zahlen hinter den Organen in dem senkrechten Menü auf der linken Seite weisen auf die jeweilige Anzahl der vorhandenen Berichte hin.

Die Auswahl der verschiedenen Tumorerkrankungen ist nicht besonders groß, doch die am häufigsten vorkommenden Tumorarten sind natürlich vohanden.

Sollten Sie Ihre eigene Form der Erkrankung hier nicht finden, so könnte das ja auch ein Anreiz für Sie sein, später Ihre persönlichen Erfahrungen mit der ÖEK auf diesen Seiten anderen zur Verfügung zu stellen. Wie sehr das Anderen helfen könnte, spüren Sie in Ihrer aktuellen Situation vermutlich sehr deutlich.

Es empfiehlt sich sowieso, auch die Erfahrungsberichte der anderen Tumorarten zu studieren, da in den Berichten immer wieder Probleme angesprochen werden, die alle Tumorpatienten haben. Außerdem wirkt die Öl-Eiweiß-Kost nicht auf eine bestimmte Tumorart ein, sondern zielt darauf ab, dem Tumorgeschehen grundsätzlich den Boden im Organismus zu entziehen. Das bezieht sich auf alle Arten von Tumoren, da jeder Form von Krebsgeschehen ein Sauerstoffmange zu Grunde liegt.

Die Berichte sind alle untereinander verlinkt, so dass Sie am unteren Ende jedes Erfahrungsberichtes die Möglichkeit haben direkt zum nächsten Bericht zu springen. Das funktioniert auch über die Grenzen der einzelnen Tumorbereiche hinweg und soll Ihnen das Lesen 'Bericht für Bericht' erleichtern.

 

 

 

* * *

© www.oel-eiweiss-kost.de 2/2017

nach oben