Brustkrebs 10

Invasives duktales Karzinom

Am 28. Apr. 2015 schrieb Marlene in der Flaxseedoil2-Gruppe:

Ich habe ein invasives duktales Karzinom und alle OPs verweigert. Vor zwei Jahren bekam ich die Diagnose und zwar im Stadium III, da es auch schon in den Lymphdrüsen war. Sie wollten mir beide Brüste entfernen, Chemo, Bestrahlung, usw.; aber heute geht es mir großartig.

Ich habe noch immer beide Brüste und bin wirklich gesund. Ich mache die Öl-Eiweiß-Kost begleitet von etwas Homöopathie wenn ich es brauche, um bei hormonellen Sachen zu helfen (ich bin Östrogen +). Ich spreche mit Menschen, die den anderen Weg gegangen sind und sie haben alle eine Menge gesundheitlicher Probleme. Daher bin ich froh, diesen Weg eingeschlagen zu haben.

 

Am 3. Sept. 2015 schrieb Marlene erneut in der Flaxseedoil2-Gruppe:

„Vor fast zweieinhalb Jahren bekam ich die Diagnose: Invasives duktales Karzinom ER & PR+. Ich verweigerte OP, Chemo und Bestrahlung. In den ersten 8 Monaten bezahlte ich ein Vermögen für Nahrungsergänzungsmittel, Heilpraktiker, usw. Dann hörte ich von der Öl-Eiweiß-Kost. Jetzt mache ich nur noch die Budwig-Kost mit einer Menge an Leinsamen … und es geht mir wirklich gut.

Homöopathie nutze ich für die Unterstützung der Hormone. Überwachen tue ich das Ganze mit Thermographie. Ich vermeide Stress, das ist ein wichtiger Faktor. Vor etwa einem Jahr hatten wir ein Problem mit unserer Tochter, was sehr stressig war und der Tumor wuchs. Aber als ich den Stress wieder los war, ging er wieder zurück. Also ich kann sagen: Die Öl-Eiweiß-Kost ist super bei Brustkrebs!!!“

Brustkrebs 9 < - > Darmkrebs 01

-o-o-o-

© www.oel-eiweiss-kost.de 08/2015

nach oben